Die Feuerschutztür in Fachhandelsqualität

Mit einer Feuerschutztür schützen Sie sich vor dem Fall der Fälle. Bricht ein Feuer aus, kann dies extreme Konsequenzen haben. Gleichzeitig bringt unsere moderne, hochtechnisierte Alltagswelt die unterschiedlichsten Brandursachen mit sich. Vergessene Herdplatten und Bügeleisen, Wackelkontakte, defekte Kabel, überlastete Steckdosen, überhitzte Geräte ... aber auch Kerzen, Kamine und „zündelnde“ Kinder oder Heizstrahler sind oftmals eine Gefahrenquelle. Sorgen Sie deshalb vor allem an „kritischen“ Übergängen, etwa bei der Tür zum Heizungskeller oder zwischen Garage und Wohnräumen. Eine Feuer- bzw. Brandschutztür verhindert für eine geprüfte Mindestzeit, dass sich das Feuer in den nächsten Raum ausbreitet. Gleichzeitig bleibt die Feuerschutztür für die genannte Zeit bedienbar für die Flucht sowie für Rettungskräfte. Als Holzhandel für Karlsruhe und Umgebung bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Türen mit Feuerschutzfunktion!

Brandschutztüren T30 und besser

Das Label „T30“ bei der Brandschutztür bedeutet, dass die Tür mindestens 30 Minuten einem Feuer widersteht. Zertifikate und Prüfsiegel belegen die Wirksamkeit der Brandschutztür. Beim Eignungstest wird in 30-Minuten-Schritten abgerundet. Gängig sind Brandschutztüren der Klassen T30, T60 und die Brandschutztür T90. Türblatt und Türzarge müssen vom selben Lieferanten stammen.

Wichtig ist, dass auch Zarge und Mauerwerk zur Feuerwiderstandsklassifizierung passen müssen. Dies bezieht sich auf Material und Stärke der Wand. Im Privatbereich wird in der Regel eine Brandschutztür T30 mit entsprechender Zarge verwendet!

Unser Hauskatalog

Entdecken Sie unser umfangreiches Sortiment
Alles rund um Böden, Innentüren, Terrassen und Sichtschutz, Bauen & Renovieren u.v.m.

Jetzt Katalog öffnen

FH-Tür: feuerhemmende Türen aus Metall

Während die „klassische“ Brandschutztür aus Holz bzw. Holzwerkstoffen gefertigt wird und die gleiche Optik aufweist wie herkömmliche Innen- oder Wohnungstüren, sind FH-Türen aus Metall. Sie werden gerne als Heizraumtüren oder Garagentüren eingesetzt.

Zusätzlicher Rauchschutz

Bei der Brandschutztür mit dem Zusatz RS (z.B. „T30 RS“) gibt es neben dem Feuerschutz auch einen Rauchschutz. Gerade Rauchgase stellen eine große Gefahr für die Gesundheit dar und breiten sich wesentlich schneller aus als die Flammen. Deshalb ist es in vielen Fällen sinnvoll, eine Feuerschutztür mit integriertem Rauchschutz zu verwenden! In öffentlichen Gebäuden sind diese häufig vorgeschrieben als Teil des Brandschutzkonzeptes – entweder integriert in eine Feuerschutztür oder auch als separate Rauchschutztüre.

Übrigens: Es ist nicht korrekt, dass eine Feuerschutztür stets geschlossen gehalten werden muss. Zwar darf man sie nicht durch Keile oder ähnliches offenhalten, doch es gibt auch bauamtlich zugelassene Feststellanlagen, welche die Tür sofort verschließen, wenn deren Brand- und Rauchsensoren anschlagen.

Feuerschutztüren, Ausstellung und Service

Besuchen Sie unsere ansprechende Türenausstellung in Karlsruhe! Hier präsentieren wir Ihnen Highlights aus unserem Türenprogramm – vielfach mit zusätzlichem Feuerschutz erwerbbar. Unsere Türenberater helfen Ihnen gerne, die optimale Tür für Ihre Anforderungen zu finden. Darüber hinaus profitieren Sie bei uns von unserem Handwerkerservice. Wir vermitteln Ihnen erfahrene Monteure aus der Region, um Ihre neuen Brandschutztüren fachgerecht zu installieren.